Samstag, 21. Mai 2016

Duftkommunikation mit LAVENDEL

Unfreiwilliger Selbstversuch mit LAVENDEL! 


Nach einer überstandenen "Generalreinigung" (Magen/Darm/Infekt) wünschte ich mir endlich einen erholsamen Schlaf. ...und was ist da üblicherweise das Mittel der Wahl: LAVENDEL. 

Also schnappte ich mir mein Fläschchen schnupperte kurz daran, fand den Duft "etwas" aufdringlich und fordernd. Ignorierte es erhaben und der LAV hatte keine Chance, er musste ran. 1 Tr. aufs Dekolletee und 3 Tr. aufs Fleckerl ... so gerüstet ab ins Bett ... denn gleich käme der Schlaf... 

Denkste! 

Ca. 3 Std. vom Feinsten: Vollwaschgang mit Intensivschleudern. 
Herumwälzen, unterbrochen von mehren Alptraumsequenzen ... es war wie durch die Hölle gehen.
...offensichtlich setzte der LAV die Generalreinigung auf der seelischen Ebene fort und das ziemlich heftig! Irgendwann kam dann der erlösende Schlaf.
Ich kann dem LAV nicht einmal einen Vorwurf machen, er hatte mich gewarnt ... denn sein Duft "versprach" mir: ich werde dich bedrängen und herausfordern..., wenn du mich jetzt nimmst. 
Nun ja, hätte frau schon mal etwas von "Duftkommunikation" gehört, hätte sie seine Ansage sicher ernst genommen (schmunzel).
Übrigens:
LAVENDEL ist die Duftpflanze des Jahres 2016  am 12.11.2016 in Graz 
und vorher gibt es zwei Tage Duftkommunikation (II) am 10.-11.11.2016 in Graz

Kommentare:

  1. super-feines beispiel von falsch eingesetztem ätherischen öl!!! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Eliane, mit etwas mehr Achtsamkeit und weniger Kopfigkeit wäre das Hinübergleiten in den Schlaf wohl sanfter verlaufen. Vielleicht hätte die Nase bei Orange (ÄÖ) eher zugestimmt...

      Löschen