Mittwoch, 21. November 2012

Der Duft der Liebe oder Schokolade ohne Kalorien

In Vorbereitung auf den "Duft-Abend" im eigenSINN am Freitag, den 23.11.2012 um 19:00 Uhr,


habe ich noch Wissenswertes über die Vanille gesucht. Sie wird an diesem Abend eine Duft-Rolle spielen.
... und das mit Vergnügen, nachdem ich auf eine wunderbare Legende aus Mexiko gestoßen bin.

Die Legende* berichtet, von einem wunderschönem Mädchen namens Vanila und dem Jüngling Chocolati, die in tiefster Liebe verbunden waren. Ein böser alter Zauberer, der in ihrer Nähe wohnte, konnte das Glück der Beiden nicht ertragen. Er war voller Neid und sprach eine Verwünschung aus, die das Glück der Liebenden auf immer und ewig zerstören sollte.
Er verwandelte Vanila in eine Blume und Chocolati in einen Baum.
Jedoch, ihre Liebe zu einander zerstörte selbst dieser böse Zauber nicht. Vanila umschlang ihren Geliebten als Liane und umhüllte ihn. Vanila fing an zauberhafte Blüten hervorzubringen und verströmte aus ihnen den Duft ihrer Liebe. Vanila und Chocolati waren für immer vereint.
Die Menschen, die die Früchte von Vanila und Chocolati pflückten, bereiteten daraus ein Getränk der Liebe. Es ließ Hass und Angst aus den Herzen der Menschen weichen und die Liebe konnte Einkehr halten.
...und deshalb gehört die Vanille in die und zu der Schokolade.

Ich mußte es ausprobieren, war viel zu neugierig geworden...
Habe im Schnellverfahren eine Vanilleschote(bio) in 30ml Mandelöl eingelegt und auf den Heizkörper gestellt. Die Vanilleschote habe ich der Länge nach aufgeschlitzt, damit das Vanillemark mit dem Öl mazerieren kann. Nach bereits drei Tagen war der Duft des Mazerates so "stark", dass es puren Genuß verströmte.
Heute habe ich aus meinen Altbeständen noch einen Kakaoextrakt gefunden und ein Tröpfchen davon auf einem Duftstreifen getan und dazu einen Tropfen Vanillemazerat gegeben.
Umwerfend! Sowas von lecker!
Es brauchte ein gutes Mass an Zurückhaltung, um nicht in den Streifen zu beißen. Ich verrieb es auf dem Handrücken und fiel regelrecht in dieses Schokoladen-Vanille-Feuerwerk. Werde mir daraus ein Körperöl herstellen und vielleicht steigt mein momentaner "Schokoladenhunger", kalorienoptimiert um...
Könnte mir auch gut vorstellen, 1/3 Vanillemazerat mit 2/3 nativen Kokosöl zu mischen und 1 -1,5% Kakaoextrakt dazuzugeben.
Aber VORSICHT - ANKNABBER-GEFAHR!!!

Bin sehr gespannt, wie diese einfache Zauber-Liebes-Mischung am Freitag ankommt.


*hier nacherzählt

Quelle: Die Legende habe ich auf S.153 (hier im Original) im Buch von Stefan Haag "Von Rosenöl und Sandelholz - Liebeskräuter und Elexiere aus aller Welt" (Kosmos-Verlag 2004) gefunden.



Kommentare:

  1. Liebe Christine, deinen Blog zu lesen ist eine wahre Freude. Du schreibst so schön.....ich könnte stundenlang lesen.

    Danke für Dein Miteinander-TEILEN.

    LIEBE GRÜßE
    SABRINA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina,
      vielen Dank,da macht mein kleines "Blogger"-Herz ganz toll pumpum...
      Herzlichst Christine

      Löschen
  2. Lachweg.... also ich leg schon mal Verbandszeug bereit, falls die dich anknabbern anfangen: "RENN UM DEIN LEBEN!". Und bitte wenn du mich besuchst diese Mischung nicht tragen - ich kann sonst für nix garantieren.

    Wunderschön... danke

    Liebgruss Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      danke für Dein präventives Krisenmanagement. Ich nehme einen Neutralisations-Duft mit: Knoblauch, dass müßte klappen, wenn nicht dummerweise jemand darauf steht... und o.k., ich lasse die Mischung artig zu Hause.
      Lieben Gruß Christine

      Löschen
  3. Ich kann mich Sabrina nur anschließen.
    So ein toller Blog! Und diese Liebesgeschichte - schmacht, schmacht.
    Ich hab grad den Maienfelser-Katalog durchblättert. Sollte ich mir Kakao bestellen? Vanille habe ich da... Njamm, Njamm..
    Zu den Keksrezepten? Wenn du willst, schick ich dir die Rezepte, sie stehen allerdings bei der neuen Landlust in dem kleinen Heftchen,d as vorn draufklebt. Sag Bescheid.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      auch Dir vielen, vielen Dank.
      Also, ich würde Kakao bestellen..., es lässt sich, in der Mischung, damit so gut schmachten und ist Genuß pur! Allerdings muß ich hinzufügen, daß der Kakaoextrakt (Extraktion mit Alkohol) allein, nicht so berauschend duftet, es kommt der Alkohol zu sehr durch. In der Mischung mit dem Vanillemazerat, wird er dann aber zum Grand Charmeur, er gibt sein Bestes. Wer kann schon dem Duft einer schönen Vanila widerstehen?

      Danke mit dem Tipp für die Rezepte, versuche morgen das Heft zu bekommen.
      Lieben Gruß
      Christine

      Löschen
  4. bei sabrina gibt es auch eine wundervolle mischung mit tonka und kakao und mehr, da besteht auch anknabbergefahr! und wenn man bedenkt, dass wir menschlichen kreaturenVANILLINMANDELSÄURE in unserem gehirn haben (sollten), damit bestimmte stoffwechselprozesse in den grauen zellen ordentlich funktionieren, dann ist ja klar, dass wir vanilleduft brauchen/lieben/anknabbern.... und den kakaoextrakt kann man wunderbar für mascarponenachspeisen benutzen, für einen espresso, für zuckerguss und noch viel mehr.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eliane,
    danke für diese Mmmh-sowasvonlecker-Tipps. Darauf wäre ich nicht gekommen, Kakaoextrakt für den Espresso usw. einzusetzen. Der nächste Espresso wird es haben...

    Also, wenn wir diese VANILLINMANDELSÄURE im Gehirn haben, dann ist ja jeder Griff in die Vanille/Schoko-Welt rehabilitiert. Ja, das gefällt mir :-)

    Sabrinas Mischung ist ja noch einen Zacken leckerer und "gefährlicher"..., mit erhöhtem ANKNABBER-RISIKO.

    Lieben Gruß
    Christine

    AntwortenLöschen